Liegenschaften der Korporation Luzern

Wichtiger Bestandteil des Korporationsbesitzes sind die städtischen Liegenschaften, wie das «von Sonnenberghaus» (Verwaltungsgebäude am Reusssteg 7), die Wohnhäuser an der Gibraltarstrasse 5/7/9 sowie die vier bedeutenden Baurechte in den Gemeinden Horw und Kriens. Dazu kommen in ländlichem Gebiet die vier heute noch sorgfältig unterhaltenen Alpliegenschaften Mülimäs und Bonern sowie die Liegenschaft Untermatt am Bürgenstock.

Die Gütschhütte

Die Gütschhütte bietet Platz für bis zu 25 Personen. Zu Fuss ist sie in etwa 10 Gehminuten vom Parkplatz bei der Gütschbrücke aus erreichbar. Die Hütte bietet ein einmaliges Ambiente mitten im Gütschwald. Eine voll ausgestattete Küche steht zur Verfügung.

Weitere Details entnehmen Sie dem Merkblatt.
 

Baurechte der Korporation Luzern

Die Korporation Luzern war früher reich an Boden, wurden ihr doch bei der Sönderung nach der französischen Revolution die Güter der Allmendgenossen mit Rechten und Pflichten (heutige Allmend), der «obere und der untere Grund» dem Krienbach entlang und die Quaianlagen am See zugeteilt. Nur der Lindengarten im Obergrund ist nach verschiedenen Landabtretungen für die Stadtentwicklung und den militärischen Übungsplatz auf der Allmend noch übrig geblieben und gehört noch zum Korporationsgut.

Weitere Baurechte hat die Korporation in Horw und als Überfahrrecht der Gondelbahn Fräkmüntegg.

Pachten der Korporation Luzern

Drei landwirtschaftlich genutzte Flächen hat die Korporation verpachtet. Die Alpliegenschaften Mülimäs und Bonern am Pilatusnordhang und die Liegenschaft Untermatt am Bürgenberg am Vierwaldstättersee werden als Sömmerungsbetriebe genutzt. Alle können auf die entsprechende Infrastruktur wie Bauernhaus und Scheunen zurückgreifen.

Stadthäuser der Korporation Luzern

In der Stadt Luzern gehören der Korporation zwei völlig unterschiedliche Häuser.

Im denkmalgeschützten Korporationsgebäude an der Reuss beim Nadelwehr sind die Verwaltung der Korporation und das Stadtforstamt untergebracht. Im Parterre befinden sich eine im barocken Stil ausgearbeitete Eingangshalle und die Fischaufzucht, welche vom Januar bis April in Betrieb ist und von Schulen auf Anmeldung besucht werden kann.

Die drei Wohnhäuser an der Gibraltarstrasse 5/7/9 enthalten verschiedengrosse Wohnungen und ein Restaurant. Sie sind die einzigen Renditehäuser der Korporation.